Die Dual-Aktivierung ist eine effektive, ganzheitliche Trainingsmethode für Pferde aller Reitweisen, die von Michael Geitner entwickelt wurde.

Mit den Farben Blau/Gelb werden Farbreize gesetzt, die die Konzentration des Pferdes anregen und somit die Gehirnaktivität steigern. Somit trainieren wir das Pferdegehirn da hingehend, dass es dem Pferd möglich ist, schnell zwischen beiden Gehirnhälften Hin-und Herzuschalten. Die Ausgeglichenheit beider Gehirnhälten ist nämlich die Vorraussetzung, um optimal lernen zu können.

In der Dualaktivierung werden Gassen und Pylonen zu einem Parcours gelegt, der klassische Übungen sichtbar macht. Wir verhelfen dem Pferd zu einer besseren Balance, Bewegungskoordination und Aktivierung der Hinterhand , indem wir ständige Rechts-Links-Reize setzten und sich das Pferd biegen muss. Die Dualaktivierung kann sowohl geritten als auch longiert werden.

Nebeneffekte der Dualaktivierung sind gesteigertes Körperbewusstsein und Muskelaufbau. Durch eine bessere Verknüpfung der Gehirnhälften und dem gesteigerten Körperbewusstsein reagieren Pferde auch in Stresssituationen gelassener.

Das Pferd lernt, sich selber auszubalancieren und zu tragen. Das sind Grundvorrausetzungen , um ein gesundes , rittiges Pferd zu haben, welches losgelassen läuft.